eLearning-modules Math. Sek.I

Grundsätzlich sind alle Lernprogramme sowohl auf PC als auch auf Tablet einsetzbar.

Im Download-Bereich wird deshalb ab dem Jahr 2018 unterschieden zwischen

> basic-modules / Kurzprogrammen (eher Tablet) zur Behandlung eng abgegrenzter 

   Sachverhalte(sie zerlegen die master-modules in kurz gefasste Teilthemen)

... und

master-modules / weiter gefassten Themenbereiche (=> eher Laptop oder  

     PC/Mac) mit bewusster didaktischer Aufbereitung  und den zugehörigen  

    'Arbeitsblättern AB' (=>immer ausdrucken!) bzw. 'Entwickelten Folien EF'.

19 'master-modules'  (Übersicht nicht vollständig

Alle Dateien können unter dem Verzeichnis 'Downloads' heruntergeladen werden:

HAUPTSÄULE:

 

Drei Themen sind  wegen ihres Umfanges aufgeteilt:

                Bruchrechnen in:                 'Bruchrechnen I.ppsx' und 'Bruchrechnen II.ppsx' 

                Größen in                              'Größen I.ppsx' und 'Größen II.ppsx'

'                Gerade, Winkel, Dreieck in 'Gerade, Winkel.ppsx' und 'Dreieck, Vieleck.ppsx'

Insgesamt bis jetzt also 19 master-modules.

 

Am Kürzel KA erkennt man die beiden fachdidaktischen Beiträge für die Hand des Lehrenden: 'Parabel_KA.ppsx' und ''Quadratische Gleichungen_KA.ppsx'.

Sie leisten einen Beitrag für Lehrkräfte des Landes Baden-Württemberg und analysieren die beiden Themenbereiche mit Blick auf inhaltsbezogene und prozessbezogene Kompetenzen. (==> Menu: 'Bildungsplan 2016')

Dem Ausdruck der fertig entwickelten Folie (EF) dienen die pdf-Versionen. 

 ARBEITS-BLÄTTER: (gibt es nicht für die 'basic-modules')

Der/die Lernende wird durch Eigentätigkeit (Formulierungen, Berechnungen, Übungen, Schätzungen, Recherchen etc.) immer wieder aufgefordert, sich beim Aufbau bzw. der Sicherung des Wissens und der Fertigkeiten selbst einzubringen. (Mehr dazu im Menü-Punkt 'Bildungsplan 2016'.) Die Arbeitsblätter (AB) bieten dazu einen formalen Rahmen, der Sicherheit bietet, aber auch Verbindlichkeit schafft.

Bewusst wird auf eine handschriftliche, übersichtliche Gestaltung Wert gelegt. Nach der Bearbeitung einzelner Aufträge bieten die nächsten Schritte auf der Folie sofort eine Überprüfung und korrekte Darstellung des Arbeitsergebnisses.

Die Arbeitsblätter sind für die Hand der Lernenden (nicht nur in den Schulen) gedacht und dokumentieren den Fortschritt bei der Erarbeitung eines Themas (auch im Rahmen von Hausaufgaben). Sie sind nicht zur Leistungsmessung in Schulen gedacht.

 

Viele Basic-modules sind bereits mit Arbeitsblättern ausgestattet.

Die Arbeitsblätter der master-modules passen jedoch weitgehend zu den 'basic-modules'. Die Folien der basic-modules sind  aber anders durchnummeriert.

Vielleicht lohnt sich entsprechende Sucharbeit bei den 'master-modules'.

ENTWICKELTE  FOLIEN (gibt es nicht für die 'basic-modules')

Zusammenfassung, Sicherung der Ergebnisse einer Folie:

Jede fertige einzelne Folie bildet den sinnvollen Abschluss eines Teibereiches von Zielen. Diese 'Abrundung' kann mit Hilfe eines Ausdruckes der fertigen Folie immer wieder in Erinnerung gerufen werden. Hier besteht auch die Möglichkeit des Rückgriffes auf Vorwissen in anderen Themenbereichen, ohne jedes Mal die aufwändige Prozedur des Einstiegs in ein anderes Programm zu durchschreiten.

D.h.: Es lohnt sich für den Lernenden, nach Abschluss eines der Themenbereiche eine Sammlung des Ausdrucks aller fertigen Folien für die Weiterarbeit mit neuen Themen zur Hand zu haben.

 

FACHDIDAKTISCHE BEITRÄGE:

Diese 3 Module sind für die Hand des Lehrenden bestimmt.

-  Fachdidaktischer Beitrag zum Thema 'Größen' (Datei "Didaktik Größen.ppsx")

Das Thema 'Größen' ist ein sehr typisches Beispiel für einen fachbezogenen Inhalt, der (von der Grundschule her kommend) in der Sekundarstufe I systematisch entwickelt und -spiralig bis ins 9. Schj.- an einer breiten Palette von mathematischen Inhalten anwendungsorientiert weiter gepflegt werden muss.

Lehrende und Lernende gewinnen beim Aufbau der Mind-Map 'Inhaltliche Vernetzung' die Einsicht, dass dem spiraligen Aufbau des komplexen Gefüges über Jahre hin die bewusst gesteuerte Aufmerksamkeit gebührt.

Eine zweite Mind-Map zum Thema "Die Vernetzung im didaktischen Feld (Metaebene)" zeigt auf, wie im Verlauf des Lernprozesses beim Inhalt "Größen" gleichzeitig auch die prozessbezogenen Kompetenzen im Zusammenspiel  mit immer wieder neuen Ansprüchen gefördert werden können (müssen).

 

-  Fachdidaktische Beiträge zum Thema 'Kompetenzen und Anforderungsbereiche'

(Dateien: "Parabel_KA.ppsx" und "Quadratische Gleichungen KA.ppsx)

Die Planung von Lernprozessen stellt den Lehrenden immer wieder vor die Aufgabe, beim Aufbau inhaltsbezogener Kompetenzen die Chance zu suchen bzw. wahrzunehmen, prozessbezogene Kompetenzen (siehe Bildungsplan 2016) im richtigen Umfang und in der angemessenen Tiefe immer aufs Neue zu fördern. Gelingt dies auch bei der Planung von eLearning-Einheiten? Die beiden Module geben Rechenschaft und Anregungen auf dem Boden realen Handelns.

Für die beiden Themen ('Parabel' und 'Quadratische Gleichungen) wurde der Versuch unternommen, die  Ziele zu formulieren, zu ordnen und die angestrebten Anforderungsbereiche mittels des Aufbaus von senkrechten Säulendiagrammen zu visualisieren.

KURZPROGRAMME: (im Aufbau)

Die Kurzprogramme entstehen durch Zerlegung der 19 master-modules in kurz gefasste Teilthemen. Sie werden zunehmend mit Arbeitsblättern (zum Ausdruck) versehen.

 

Powerpoint ist wegen der breiten Verfügbarkeit eine gute Basis für die Gestaltung von eLearning-Software. Die Folien ermöglichen eine passende Portionierung, durch die angemessene Animation werden Lernvorgänge unterstützt.

Liebe

 Lehrerinnen und Lehrer  

im Fach Mathematik/Medienkunde

bitte leisten Sie

PC/Mac und Tablet

Merkblätter und Anleitungen zum Gebrauch von

eLearning-Software 

sowie zum

 Einsatz von Tablets